Lieder am See > Gästebuch

Gästebuch

Kommentar von mona | 10.05.2013

Leider steht nirgends, ob man dieses mal Sonnenschirme oder Klappstühle mitnehmen darf. Es wäre sinnvoll, dies noch in den Infos mit aufzunehmen. Damit wären viele Diskussionen am Einlass hinfällig.Ich hoffe sehr, diese Informationen werden demnächst nachgereicht.
Wünsche viel Erfolg für ein weiteres schönes Festival!

Kommentar von Ursula | 26.04.2013

Die Lieder am See sind super und es ist alles bestens organisiert.
Schade ist nur, dass die Brauerei Spalt anscheinend kein alkoholfreies Bier hat oder keines bereitstellen will. Das ist bei solchen Veranstaltungen, zu denen eine große Anzahl der Besucher mit dem Auto kommen muss, höchst unprofessionell - letztes Jahr in Spanien hatten die sogar alkoholfreies Bier vom Fass!!!

Kommentar von To | 19.03.2013

Hallo!
Wir finden die Bands heuer echt super! (ist endlich mal keine Bayern 1 Party!! mit Schlager ......) Und schon allein Jethro Tull und die absolut hammermässige Live Band the HOOTERS sind das Eintrittsgeld voll wert!!!! Weiter so!! (Classic Rock!!!!)
Keep on Rocking

Kommentar von Uli S | 22.02.2013

Schade,
das Programm 2013 überzeugt uns nicht, - schon gar nicht für fast 50€. Wir kommen dieses Jahr wohl nicht.
Es fehlt einfach eine gute deutschsprachige Band wie Fendrich oder STS o.ä.
Da sind dann auch die etwas angegrauten 70 - jahre Acts gut zu ertragen.
So ist es einfach zu wenig.
Ansonsten ist es von der Athmosphäre her ein wirklich tolles Festival.
Wir warn schon 2 mal da.Vielleicht nächstes Jahr wieder.

Kommentar von Deddy | 26.08.2012

Einfach wieder ein genialer Tag am Brombachsee. Wenn ich Fehler suchen möchte würde auch ich natürlich welche finden....... gehöre aber gott sei dank nicht zu dieser "Gruppe", sondern sehe eher das Positive. Super Lacation, klasse Wetter, Musik und baden ......was will man mehr ???? GANES: die Mädels haben tolle Stimmen.....aber was leider nicht meine Musik. Chris Norman: für mich DIE positive Überraschung. Fand ich echt klasse. BJH: Naja ......Highlight natürlich HYMN genau zum Sonnenuntergang......Gänsehaut !!! Hubert v Goisern: Fand ich genial. Toller Musiker. Und auch die Reaktion auf einen Wichtigmacher im Publikum war fürmich durchaus korrekt. Ich freu mich schon aufs nächste Jahr !!!!! Wie wärs mal mit STS oder Rainhard Fendrich ?

Kommentar von Norbert | 24.08.2012

Also die einzige Sache, die ich an diesem wunderschönen Festival als absolut nicht nachvollziehbar finde, ist eine organisatorische: wie kann ich bitte so wenig Sonnenschirme aufstellen, wenn ich als Organisator weiß, wie heiß es an diesem Tag wird ? Warum verbietet man bitte das Mitbringen eines Klappstuhls ? Sind wir schon so weit in unserem Sicherheitsdenken, daß man Leuten, die 53 € für eine Karte zahlen, verbietet, sich bei diesen Temperaturen auf einen Stuhl zu setzen, weil dieser auf der Bühne landen könnte oder was ? Zumal ein Stuhl weniger Platz benötigt als eine Decke.
Habt Ihr mal darüber nachgedacht, daß die Wiesen vor dem Gelände vielleicht einem Landwirt gehören, der diese für was anderes benötigt als für parkende Autos ? Im übrigen fand ich die Reaktion vom Hubert v. Goisern angemessen (ohne Fan zu sein ), daß er den Störenfried angeprangert hat, bevor man ihn dafür abwatscht, bitte erstmal darüber nachdenken, wie es einem SELBER auf der Bühne ergehen würde, wenn man am Piano sitzend in seiner Konzentration gestört wird von einem Idioten, der nicht nur die Musiker, sondern auch das Publikum selbst mit seinen geistlosen Zwischenrufen ( ich will ein Kind von Dir etc) permanent stört. Korrekte Reaktion eines sehr versierten Musikers auf das kindische Verhalten einer Pfeife.

Kommentar von Norbert | 23.08.2012

So ein Schmarrn. Das war ein absolut tolles und gut organisiertes Festival! Buchstabenquadrate... geht's noch?
Uns hat's jedenfalls wie auch schon im letzten Jahr super gefallen und wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!!!

Kommentar von Dr. W. Petro Bad Reichenhall | 22.08.2012

Wer ist der verantwortliche Veranstalter, wer ist verantwortlich für rigide, völlig aus der Zeit gefallene Drangsalierungen der Besucher?
Vorweg: Fast ideale Location, tolle Künstler, super abgestimmte Anlage, glasklar, aber.....
Man kann nicht auf der Infoseite Sonnenschirme verbieten (warum eigentlich) und sie vor Ort erlauben!
Man kann nicht als zahlundspflichtige Parkfläche ein Acker in der Pampa ausweisen, von dem man dann 20 Min. durch sengende Hitze latschen muß, wogegen riesige Flächen direkt am VA-Gelände leer stehen!
Man sollte von einer VA dieser Größe erwarten, daß sie hinreichend ausgeschildert ist, das war nicht der Fall, ebenso fehlte eine Kennzeichnung der Parkflächen mit Buchstabenquadraten, daß man sein Auto in totaler Finsternis nicht ewig suchen muß, sehr unprofessionell, hauptsache Kosten absahnen und sich dann um nichts kümmern!
Man kann nicht zahlende Besucher wie die dummen Kinder behandeln und sie mit den mitgebrachten Klappstühlen gängeln diese abzugeben oder eben zwingen zurückzulatschen! Daß selbige verboten sein sollen (warum eigentlich) stand nirgendwo!
Man kann nicht friedliche Besucher, die bei 40 Grad 1l Wasser mitführen gängeln und selbst bei 1l Füllmenge in 1,5 l-Flasche den Zugang verbieten, selbst wenn diese am Einlaß 1/2 Liter wegtrinken, nur weil die Flaschengröße 1,5 lbeträgt!
Ich erwarte den Namen und eine dezidierte Stellungnahme des Verantwortlichen! So kann man es nicht machen, liebe Veranstalter. Die DDR glaubten wir alle hinter uns zu haben! Unter diesen Bedingungen nie wieder Lieder am See!!! Die Künstler kann man auch anderswo hören und sehen!

Kommentar von Steintier | 21.08.2012

Der Preis ist grenzwertig, zu zweit sind das 220 DM..Halleluja

Die Location ist Super, aber ohne Schatten ist das kein Spaß!

Chris Norman war Geil, Barcleys dafür eine unglaubliche Enttäuschung. Habe die vor 5 Jahren gesehen und war begeistert, aber was war das? So falsch kann man doch garnicht singen! Und dann die Liedauswahl, ausser Hymn als Zugabe kein einziger Hit, das ist geradezu eine Frechheit!

Ich erinnere mich noch mit Grausen an das Lied in dem Tausend Mal "Tonight is gonna be the Night" so langweilig hingeranzt wurde, dass man meinte er besingt seinen Tod in der kommenden Nacht...jede Schulband ist besser.

Goisern war geil, da hat dann auch der Sound gepaßt, der bei Chris Norman doch extrem vermischt war, was dauert eine Stunde zwischen 2 Bands wenn kein Soundcheck gemacht wird?

Für nächstes Jahr bitte mehr Schatten, vor allem am Strand, und bei alten Bands auf die Setliste achten und ggf. diese vorschreiben, sonst versuchen die ihre drittklassigen Lieder aus unbedeutenden CD's anzupreisen...das braucht kein Mensch!

kleine Empfehlung als Opener: REGGATTA DE BLANC eine Police Nachspielband die sehr viel Stimmung macht, das Original wäre eh unbezahlbar ;-)

Kommentar von Kerker | 21.08.2012

Der Abgang vom Hubert...
... war in m.E. ein äußerst zweischneidiges Schwert.

Wenn ich als professioneller Musiker einem Zwischenrufer Aufmerksamkeit schenke, auf diesen mehrfach eingehe, ihn dann verbal angreife und versuche bloßzustellen und schließlich verlange, den Mann zu entfernen, dann finde ich das nicht mehr in Ordnung.
Sicher, der Typ hat den Auftritt gestört und es waren wohl alle froh, als er weg war. Aber sich stören zu lassen und mit den eigenen Aussagen auf der Bühne einem Störer eine Plattform zu bieten und eine Eskalation zu forcieren, das sollte einem Profi einfach nicht passieren. Und auf die damit heraufbeschworene Situation mit Trotz zu reagieren erst recht nicht.
Nicht desto (Achtung Wortwitz) Trotz war die Veranstaltung klasse. Nächstes Jahr gerne wieder.

Kommentar von Jay | 21.08.2012

Viele Grüße an die hübsche Frau, welche in der Nähe des MIschpult stand! Du hast mir mit Deinem Lächeln den Abend versüßt!

Kommentar von Hannes&Petra | 21.08.2012

Die Location ist einfach ein Traum, wir fanden auch die Organisation in Ordnung. Wieder eine sehr entspannte Stimmung und Sommerfeeling pur.
Verglichen mit dem letzten Jahr hat jedoch das Line Up sehr nachgelassen. Chris Norman hat das Festival in punkto Musik für uns gerettet. BJH war ein totaler Reinfall und die Mädel von GANES, naja. HvG hatte einen durchschnittlichen, irgendwie launischen Auftritt und wurde seiner Rolle als Headliner sicher nicht gerecht. Neben Chris N. noch ein Lob auf die Musik am Campinggelände, die uns morgens auf das Konzert einstimmte (schöne Musikauswahl übrigens, wusste gar nicht, dass junge Leute noch sowas hören) und es in der Nacht ausklingen lies. Lagerfeuer und Musik gehört einfach zum campen dazu.Gruß an die "Hesse". Also auf eine Neues in 2013.

Kommentar von I. und H. S. aus H. | 20.08.2012

Ich stimme in vielen Punkten zu, Festival war wieder spitzenmäßig wie im Vorjahr, allerdings waren tatsächlich weit weniger Sonnenschirme vorhanden als letztes Jahr. Wir hatten Glück und durften uns mit an einen Tisch setzen.
Wir grüßen hiermit das junge nette Ehepärchen von Tisch 5, bis nächstes Jahr!!!
Positiv überrascht hat uns Chris Norman, der war toll!!
Leider wissen wir bis jetzt nicht, was den kurzfristigen Abgang von HvG ausgelöst hat, kann uns jemand aufklären? Wir standen einfach zu weit weg. Wir freuen und schon aufs nächste Jahr und sind gespannt, wer dann auftreten wird. Weiter so!!!

Kommentar von Pe | 20.08.2012

War absolut begeistert, nur bei der Organisation und dem Sicherheitsdienst happerte es gewaltig. Die Parkmöglichkeiten für Gehbehinderte waren sehr erschwerlich wenn man vom Parkplatz zu Festivalgelände laufen mußte und noch viel schlimmer zurück.. Ebenso wurde einem als Gehbehinderter der Klappstuhl vom Sicherheitsdienst abgenommen.

Kommentar von Thomas Klein | 20.08.2012

Hallo,

war zum ersten Mal (und sicher nicht zum letzten Mal) da. Tolle Bands!!! Starke Reaktion von v. Goisern auf den peinlichen Zwischenrufer!!! Geile Bootsfahrt! Mehr Schattenplätze im Biergarten wären aber dringend notwendig gewesen. Erschreckend fand ich, dass außerhalb des Geländes Hunderte von Schmarotzern kostenlos mit dabei waren - absolut asoziales Verhalten! Wie soll so ein tolles Festival zukünftig finanziert werden? Danke an die Organisatoren und weiterhin ein glückliches Händchen bei der Bandauswahl!

Kommentar von Manfred | 20.08.2012

Tolles Festival, entspannte Stimmung, was allerdings auf der Campingwiese durch einen Idioten, der meinte bis früh um 4 alle mit seiner überlauten Musik aus seinem Auto beglücken zu müssen, zunichte gemacht wurde. Wegen dem haben einige mitten in der Nacht ihre Zelte abgebrochen und sind nach Hause gefahren. Noch mal vielen Dank dafür!

Kommentar von Rudi | 20.08.2012

Servus aus Fürth. Bis auf den verspäteten Einlass(bei der Hitze unmöglich!) die zu wenigen Schattenplätze am gesamten Gelände waren wir absolut begeistert. Naja ein Klappstuhl sollte für Generation 50+ schon erlaubt sein. Habe keine Schlägertypen gesehen. Die Bands, die entspannte Atmosphäre u. die netten Menschen, der ganze Tag wie aus dem Bilderbuch. Der Rotwein zu später Stunde war allerdings zu warm:-) Freuen uns auf nächstes Jahr!

Kommentar von Detlev Liebl | 19.08.2012

Hallo Leute,
das Festival war ganz ok. Aber: Sonnenschirme waren plötzlich zugelassen, nur meinen kleinen Klappstuhl durfte ich nicht mit 'reinnehmen! Das stand nirgends in der Vorankündigung und hat meine Begeisterung sehr getrübt.
War ja doch ein Festival für ältere Leute. Warum sowas?

Detlev Liebl

Kommentar von Hans-Dieter Vossenkaul | 19.08.2012

Hi Leute,
Wie letztes Jahr wieder ein super Event, aber auch wieder große Probleme im Organisatorischen. Leider mußten wir, bei Einlaßzeit 13:00 Uhr, 45 Minuten in der prallen Sonne warten, bis geöffnet wurde. Einziger Hinweis der Security "So lange die Herrschaften auf der Bühne noch proben, geht nix!!!
Der Hinweis auf den Eintrittskarten und im Internet, sowie aus der Erfahrung des letzten Jahres, daß Sonnenschirme nicht erlaubt sind, wurde wohl kurzfristig geändert. Toll, nur uns half es nichts mehr.
Auch Klappstühle waren, wie bereits im letzten Jahr verboten und wurden am Einlass kassiert. Nur, daß sich im Laufe der Veranstaltung die Klappstühle auf der Wiese vor der Bühne vernehrten und nicht, wie vielleicht zu vermuten war, für Versehrte.
Trotzdem haben wir aber richtig Spaß gehabt und werden es uns nicht nehmen lassen auch im nächsten Jahr wieder zu kommen. Vielleicht klappt dann ja einiges organisatorisches, im Vorfeld wie auch im Ablauf, besser. Weiter so, verbessern kann man vieles.

Kommentar von Leo | 19.08.2012

Ärgerlich sind bloß die Leute, denen man nichts recht machen kann.
Es war nämlich wunderbar.