Lieder am See > Gästebuch

Gästebuch

Kommentar von Dani | 06.08.2016

Nehmt doch mal bitte bei Foreigner den Bass ein wenig weg
Es macht die schönen Lieder einfach nur kaputt!
Hört das denn keiner von den Mischern

Kommentar von Lautstärke | 06.08.2016

Die Lautstärke ist einfach masslos übertrieben. Das macht einen ja krank. Schade. Das Ticket ist rausgeworfenes Geld. Das Nächte Mal höre ich mir das aus 3 km Entfernung an.

Roland

Kommentar von Peter | 05.08.2016

Hurra, es ist mal wieder soweit. Wir sind wie immer einen Tag vorher mit dem Womo hergefallen und WTF ist denn hier los. Ein Stau von Spalt nach Enderndorf. Alle Womo Plätze voll. Aha ein Cro Konzert am Freitag. Super, Danke das der Veranstalter das Puplic gemacht hat. Wahrscheinlich lese ich die falschen Seiten. Ergo, jetzt bin ich noch einmal weggefahren. Komme Samstag früh wieder. Finden wir dann keinen Platz für unser Fahrzeug vor, werden die Karten am Wegesrang vertickt und Tschüss.

Kommentar von Wilde Ente | 05.08.2016

Jetzt wird's richtig asi. Man umbaut die paar Segler, sperrt den Zugang zu den sanitären Einrichtungen und stellt dafür n siffiges Dixie hin. Wir lassen hier am See jedes Wochenende viel Geld liegen und dann kommt so ne Boshaftigkeit vom ZV und den Vereinen. Schämt euch einfach mal!

Kommentar von wolfgang schoen | 05.08.2016

Hallo Sparfuchs,
die Wettervorhersage ist ja nicht so toll, wir kommen trotzdem.
Wie und wo können wir uns treffen? Ich schlage vor, ich habe einen Kuli an einer Schnur um den Hals und du ein Sparschwein? ..... :-) Gruß und bis Samstag, Schreibfuchs

Kommentar von Mimi | 04.08.2016

Hallo
Wie schauts aus, darf man am Campingplatz grillen?

Kommentar von Rupi | 12.07.2016

Tickets endlich bestellt, Betrag überwiesen... freue mich schon tierisch
auf "mein zweites Mal", wieder mit demselben Freund und Fahrer
(und wenn alles klappt, treffen wir 2 weitere Freunde).
Da wir vor haben, zu campen, hoffe ich, dass das Wetter besser wird als 2014... wie gesagt: tolles Line-Up, das den Preis auch wirklich rechtfertigt (ich persönlich hätte es gut ohne Mungo Jerry dafür mit nem doppelt so langen Marillion-Gig ausgehalten, aber was soll's ;-) !)

Rupi

Kommentar von heckel Thomas | 11.07.2016

Hallo eine Frage bis wann könnte man Freitag abends anreisen auf dem kostenlosen Campingplatz?

Kommentar von flintstone | 05.07.2016

SERVUS, mal ne Frage ans Team!
Wie siehts denn heuer mit dem Kartenvorverkauf aus, wir haben uns die Karten erst immer an der Abendkasse gekauft, da gabs immer noch genügend. Da ja CRO am Freitag spielt und Foreigner bestimmt auch ein Besuchermagnet ist, wollt ich mal fragen ob wir unsere Karten lieber schon im VVK holen sollten, ist bei uns aber etwas schwierig, da wir bis zum Schluß eigentlich nie genau wissen wieviel da immer mitkommen! Auf jeden Fall gfrei i mi scho!!!!!!!

Kommentar von Bankerlampe | 21.03.2016

Wir hatten richtig Spaß und ich erinnere mich immer gerne zurück. Ich kann mich für Erlebnis nur bedanken! Sitze hier gerade und schweife in Erinnerungen....

Kommentar von Schreibfuchs | 22.02.2016

Hoy Sparfuchs, da haben wir ja doch einiges gemeinsam.
Genau so machen wir das dann auch.
Sobald ich weiß, ob das bei uns klappt, melde ich mich, dann machen wir was aus. Bis dahin eine schöne Zeit, Gruß, Wolfgang

Kommentar von Sparfuchs | 19.02.2016

Hallo Wolfgang,

ich bin lediglich ein Besucher der ersten Stunde, mit nahezu 3 stündiger Anreise. Ich fühle mich dem Veranstalter bzw. der Region allerdings sehr verbunden und halte das "Festival" für gut organisiert und durchgeführt.

Darum wollte ich an dieser Stelle einfach mal meinen Senf dazu geben. Hatte Dich zunächst für einen der hier
-unter anderen- anwesenden notorischen Nörgler und Sparbrötchen gehalten.

Wenn Du Dich für einen Besuch entscheidest, können wir uns ja bei einer Tasse Spalter persönlich austauschen.

Gruß

Sparfuchs ;-))

Kommentar von wolfgang schön | 04.02.2016

Hallo Sparfuchs,
schönes Inkognito übrigens, obwohl ich Klarnamen eigentlich lieber habe.
....und ja, ich hab' den dezenten Hinweis auch gleich kapiert....

Deinen Informationen und den Andeutungen zwischen den Zeilen meine ich entnehmen zu können, dass Du aus dem Umfeld des Veranstalters kommst, ich nehme mal an, gar nicht mal arg weit vom Zentrum entfernt.
Umso mehr erstaunt es mich, gleich im ersten Satz zu erfahren, "dass endlich mal wieder ein akzeptables Line-Up ansteht".
Ich gehe mal davon aus, dass, ebenso wie ich, viele der bisherigen Besucher das nicht ganz so sehen, doch die vorigen Bands scheinen dann ja überwiegend zweit- und drittklassige Auftritte abgeliefert zu haben.
Wie erwähnt war ich auf allen bisherigen Veranstaltungen und mir haben die Stimmung auf dem Gelände ---> Schwimmen im See inkludiert ;-) und die meisten Bands immer gut gefallen.
Aber ich gehe auch nicht mit HiFi-Ohren auf ein Open Air, "und a biss'l Schwund is immer....."
Dass die "Kapellen" unterschiedliche Gagen haben kann ja sogar ich mir vorstellen.
Aber wenn hier 5 Jahre lang (für mein Empfinden) durchaus anständige Gigs zu gleichbleibenden Eintrittspreisen geboten werden, komme ich halt nicht sofort auf die Idee, anderswo aktuelle Ticketpreise zum Vergleich zu googeln.
Und das waren bisher ja auch keine Schüler-Combos.
Bis jetzt war's so:
AHA, geiles Line-Up, lauter Bands die ich schon lange mal wieder hören und sehen wollte, und das gleich im Viererpack.
OHA, geiler Preis, nix wie hin und Spaß haben.
Und ja, ich habe auch immer ausgiebig "Spalter" konsumiert.
Und nein, wir haben nie und nimmer jemals Nudelsalat mitgebracht. Höchstens mal eine Flasche Wasser.
Auch keine Sonnenschirme und Relaxliegen.
Und jeder von uns hat an diesem Tag wahrscheinlich nochmal einen knappen Fuffi auf dem Gelände gelassen.
Dass es nun "wegen 65 Euro losgeht" hat einen anderen Grund.
Wenn ich, meinem ungeschulten Musikverständnis geschuldet, nicht sofort erkenne, wie andersartig und hochkarätig die diesjährigen Auftritte sind, bleibt mir als Vergleich leider erst einmal nur der Preis.
Und das sind nun mal 30% Aufschlag, das bekomme ich auch als Schätzfuchs hin.
Ich sehe schon, dass ihr 5 Jahr lang die Preise stabil gehalten habt, irgendwann ist dann halt auch mal ein Mehrpreis fällig.
Geht uns allen beim Zeitungsabo oder im Sportverein genau so.
Aber bei 30% mehr würde niemand mehr Zeitung lesen oder Fußball spielen wollen.
Und ein kurzer Hinweis für Hans Haase und Lieschen Müller hätte euch nicht an den Rand der Erklärungsnot gebracht, jetzt geht's ja auch.
Ach übrigens, nein danke, mein Interesse für 50,85 den Freitagsgig zu sehen und zu hören hält sich in durchaus überschaubaren Grenzen.
Ist nicht ganz meine Musikrichtung und da bin ich dann doch auch zu sehr Sparfuchs. Da komme ich dann lieber am Samstag.
Eure Veranstaltung haben wir bis jetzt immer mit der Pyraser Classic Rock Night und einem Kurzurlaub im bayrischen Wald oder in Tschechien kombiniert.
Kann gut sein, dass wir das dieses Mal wieder so machen.
Also Sparfucks, bitte nix für ungut, habe gehofft, dass Dich meine Gründe für den vorigen Beitrag eventuell interessieren.
Es grüßt Dich herzlich
Der Schreibfuchs

Kommentar von Rupert Lenz | 11.12.2015

yep das ist ein geiles Line Up das den Aufpreis sicher lohnt (obwohl ich lieber Marillion als Headliner hätte als Foreigner, aber okay, es geht um die alten Hits da hatten Foreigner mehr - Marillion allerdings sind mMn die Kreativsten in der Jetztzeit !) - ich werde ziemlich sicher kommen !
(y)
Rupi

Kommentar von Sparfuchs | 30.11.2015

Sehr geehrter Herr Schön,

ebenso wie Sie nehme ich seit der ersten Veranstaltung teil und bin nach diesem Jahr froh, dass endlich mal wieder ein akzeptables Line Up ansteht.

Eine Kapelle wie Foreigner verlangt nunmal ein anderes Startgeld als The Sweet oder Golden Earring. Somit erachte ich die 65 Euro mehr als gerechtfertigt.

Im übrigen hat das Konzert am Freitag nichts mit Lieder am See zu tun, außer eben dem Veranstaltungsgelände.
Bei Interesse können Sie eine Karte für 50,85 Euro für diese Veranstaltung erwerben (Eventim).

Nachdem es die letzten Jahre hier Diskussionen über das Verbot von mitgebrachten Speisen gab, geht es nun wegen 65 Euro los.

Foreigner ist im Sommer mit Marillion auf Tour, da kosten die Karten ohne weitere Bands 62 Euro. Hier zahlen Sie 65 für eine tolle Location mit einer durchdachten Organisation und bekommen noch die ein oder andere Band dazu. Schwimmen im See ist übrigens ebenfalls inkludiert.

In diesem Sinne, Karte kaufen, Vorfreude geniessen, auf besseres Wetter als die letzten 2 Jahre hoffen und wenn es soweit ist, das ein oder andere "Spalter" konsumieren...

Der Sparfuchs

Kommentar von wolfgang schön | 28.11.2015

hallo zusammen,
wir sind treue besucher seit der ersten veranstaltung und machen werbung im bekanntenkreis, wo es nur geht. aber ich habe gerade die neuen ticketpreise gesehen. bis jetzt waren das ja immer 50€ für den konzerttag, jetzt 65. soll das für den freitag jetzt auch mit gelten? und was ist, wenn man auf cro nun mal gar keine lust hat? oder nur am samstag kann? wenn ihr euer konzept aufbohren wollt und eine mehrtagesveranstaltung draus basteln wollt, ok. aber warum muss man dann das gesamtpaket nehmen? und wenn der preis nur für samstag gilt, dann wären das satte 30% aufpreis!!! bitte um aufklärung. gruß, wolfgang

Kommentar von roland | 08.11.2015

Wow, hab grad das Line-Up für nächstes Jahr gesehen. Große Klasse!!
Gibt´s dann 2016 schon am Freitag LIEDER AM SEE?

Kommentar von Bernd | 30.10.2015

Nächster Showdown 06.08.2016 ! ! !

Kommentar von Frau Winkart | 30.09.2015

Als ich fand jetzt nicht, dass das Konzert eine Seniorenveranstaltung war. Es gibt natürlich immer verschiedene Geschmäcker - aber man muss natürlich auch nicht alles gelten lassen. Wir sind nun demnächst im Schlager-Bereich auf Konzert. Die Tickets haben wir unter www.tickets-und-karten.de bestellt. Das hat gut geklappt. Wir kommen aber sicherlich auch demnächst wieder bei euch vorbei und werden uns musikalisch verwöhnen lassen. Lasst euch nicht unterkriegen. Liebe Grüsse von der Familie Winkart aus Stefansdorf

Kommentar von Jochen O. | 31.08.2015

Liebes Concertbüro Franken, herzlichen Glückwunsch zum 5th Lieder am See! Ambiente, Line up wieder super. Für mich ein absolutes Highlight!
Bei Ten Years After, Albert Hammond, Sweet und Golden Earring für 50€, sollte schon der Weg bis nach Hause beleuchtet sein :-) (schmunzel) Diese Acts sind einzeln im Idealfall z.Zt. zwischen 35-50€ zu sehen. Wir hatten alle 4 für 50€. Auch wenn bei Einzelgigs die Bands eine halbe Stunde länger spielen. Aber ich glaube das Preis Leistungsverhältnis ist top. Wenn wir mehr Service verlangen, der bei dieser Location äußerst aufwendig ist, wird es das 6. Lieder am See, vielleicht nicht mehr geben oder entsprechend teurer. Wer will schon das Eine oder Andere? Also Taschenlampe mitnehmen und weiter tapfer durch den Dschungel pirschen.
Das wichtigste die Musik war vom Feinsten. Willy Michl, für mich Neuland. Werde mir keine CD Sammlung von ihm zulegen, fand ihn aber interessant und unterhaltsam, auch wenn ich ihn die erste viertel Stunde etwas befremdend betrachtet habe. Habe recherchiert und einen Film von ihm, "Bulle von Tölz-Schonzeit" (Empfehlung) gesehen. Da gab es schlechtere Promieinsätze in Krimis (Berti Vogts und sein Kaninchen)
Ten Years After habe ich Soundmäßig fast nicht wiedererkannt. Der Marcus Bonfanti war schon irre. Aber irgendwie liegt mir Vorgänger Joe Gooch mehr in der Richtung mit Alvin Lee (R.I.P.)
Danach musste man etwas um den smarten Albert Hammond fürchten. Aber der kleine Mann zeigte sich ganz groß und eroberte das Publikum (auch das skeptische, wie ich um mir herum hörte) im Sturm. Ein Soundtrack meiner Kindheit, welcher von Sweet (da mein Musikgeschmack als Jugendlicher härter wurde) nahtlos fortgesetzt wurde. Die Hitparade der 60er & 70er Live am See.
Danach war es fast egal ob das Festival am oder im See heißt. Als ich so tropfnass dastand, musste ich schmunzelnd an ein paar Kommentare hier im Gästebuch denken, die jetzt sicher wieder mit Überdachung oder ähnlichen Vorschlägen kommen. Wenn ich manchmal zu Hause saß und in Nostalgie schwelgend, meine Woodstock-DVDs anschaute, dachte ich nur nur an Music, Peace and Love und nicht an die im Regen und Schlamm liegenden und schlafenden Leute. Am Samstag tat ich jetzt letzteres und sagte mir: Was sind dagegen gut 3 Stunden Regen. Ist nicht schön aber zum Glück war er warm. Selbst die Klasse-Jungs von Golden Earring kamen nicht ganz trocken von der Bühne. Also alles in allen ein hervorragendes Festival! Weiter so!
Natürlich hat man als Musikfreund viele gute Ideen, für die nächsten Jahre. ELP gibt es ja leider nicht mehr. Aber Greg Lake Solo wäre ja auch was. Da die Mischung durchaus ankommt, wie dieses Jahr wieder zu erleben war, habe ich auch Ideen, die vielleicht auch in den finanziellen Rahmen passen. Mal etwas Folkrock mit Fairport Convention (Hi Peter-habe Kontaktmöglichkeit in Deutschland), Eric Burdon, Creedence Clearwater Revisited (mit Stu Cook und Cosmo), Slade, Canned Heat oder Justin Hayward von den Moody Blues.
Vielleicht noch ein Rockkracher dazu.
Nochmals danke für ein großartiges Festival!
Viele Grüsse an Erika und Nack!