Lieder am See > Info > Spalt

Spalt

Eine knappe Autostunde südlich von Nürnberg liegt das kleine Hopfen- und Bierstädtchen Spalt, eingebettet in einer hügeligen Landschaft. Die Kleinregion zwischen Hopfen- und Kirschgärten zieht jeden Naturliebhaber in ihren Bann. An der Sonnenseite des Brombachsees im Fränkischen Seenland gelegen, ist die Stadt Spalt mit ihren Ortsteilen ein Geheimtipp für Genießer, die Ruhe und Erholung suchen. Traditionsbewusstsein, altes Gemäuer und eindrucksvolle Fachwerkbauten vermitteln historisches Flair.

Spalt und seine Geschichte
Spalt verdankt seine Entstehung einer Benediktinerabtei aus der karolingischen Zeit. Vor 800 gründet die Regensburger Abtei St. Emmeram schon ein Kloster. Um 1031 taucht in einem Bericht über die Wunder des heiligen Emmeram erstmalig der Name Spalt auf. Im 14. Jahrhundert erhielt Spalt das Stadtrecht. Bis 1803 blieb das befestigte, ummauerte Spalt mit zwei Toren und 13 Türmen ein eichstättisches Pflegamt inmitten der Marktgrafschaft Ansbach. Heute gehört Spalt zum Landkreis Roth in Mittelfranken.

Der Hopfenanbau und das Bierbrauen haben in Spalt eine uralte Tradition. Hopfen wird in Spalt seit über 650 Jahren angebaut. Ursprünglich stand er in Konkurrenz zum Weinbau, der jedoch im 16. Jahrhundert dem Hopfen Platz machte. Im Jahre 1538 verlieh der Fürstbischof von Eichstätt den Spaltern das Recht, den Spalter Hopfen zu siegeln. Der Hopfenanbau hat bis heute das Erscheinungsbild des Städtchens geprägt. Hochgiebelige Fachwerkhäuser mit bis zu fünf Böden sind ein besonderes Merkmal im Spalter Land. Früher wurden die geernteten Hopfendolden auf diesen Trockenböden auf natürliche Weise luftgetrocknet.

Spalter Bier - ein guter Tropfen
Aus dem würzigen unnachahmlichen Aroma des Spalter Hopfens werden Spitzenbiere hergestellt und werden ausschließlich nach dem Reinheitsgebot von 1516  gebraut. Verwendet wird dazu auch nur Original-Spalter-Edel-Aromahopfen. Das gute Spalter Bier hat weit über die Grenzen seiner eigenen Heimat hinaus einen ausgezeichneten Ruf bewahrt, und so gilt zu Recht der Satz:

 "Spalter Bier - ein guter Tropfen. Weltbekannt der Spalter Hopfen!".

Alljährlich lädt die Stadt Spalt zu den beliebten Wochenend-Bierseminaren "Rund um´s Bier, Bierkunde für jedermann" ein. Diese Seminare werden gerne besucht. Ob zur Hopfensalat- und Spargelzeit, zur Kirschblüte oder zur Wanderzeit, die Nachfrage ist groß. Dieses 3-tägige Pauschalangebot bietet neben den typisch fränkischen Spezialitäten und dem bekömmlichen Bier eine ganze Reihe von Aktivitäten an.

Wanderarena Spalt
Die "Wanderarena Spalt" erschließt sich dem Besucher mit vielen Überraschungen. Sie nimmt die kleinräumige Gliederung des Spalter Hügellandes bewusst in eine Erlebniswelt auf, welche an jeder Biegung und nach Kreuzungen immer wieder neue Perspektiven eröffnet.

Der IVV-Weitwanderweg in der fränkischen Hopfenmetropole Spalt mit einer respektablen Läge von insgesamt 200 km ist der längste in Mittelfranken. Vierzehn gut ausgeschilderte Strecken weist das IVV-Weitwanderwegenetz der Stadt Spalt auf. Hinzu kommen ca. 120 km Rundwanderwege.

Als Pauschalangebot werden geführte IVV-Wanderwochen mit einem reichhaltigen Rahmenprogramm angeboten.

Mit der Eröffnung des Nordic Walking – Parks Fränkisches Seenland hat auch der Trendsport „Nordic Walking“ hat in Spalt Einzug gehalten. Sieben anspruchsvolle Nordic Walking – Strecken in verschiedenen Schwierigkeitskategorien wurden eingerichtet. Leichte, mittlere und schwere Kurse von 4 bis 16 km Länge wurden in einer phantastischen Naturkulisse ausgewählt. Ein vielfältiges Angebot an Kursen und Touren wird angeboten. Eine Trainervermittlung sowie der Verleih von Stöcken vor Ort ist gegeben.

Auskunft und Information:

Tourist Information im Kornhaus der Stadt Spalt - Gabrieliplatz 1 – 91174 Spalt
Telefon: 09175/7965-50 oder -51 - Telefax: 09175/7965-950
E-Mail: touristik@spalt.de
Internet: www.spalt.de