Lieder am See > Gästebuch

Gästebuch

Kommentar von Noppes | 22.08.2011

R E S P E K T!

Tolle Veranstaltung, von der Organisation über Location, Catering und musikalische Gäste - perfekt! Das Wetter passte dann natürlich auch noch, habt Ihr aber einfach verdient. Ich bin vom Niederrhein 540 km angereist (glühender BAP-Fan) und habe es nicht bereut. Auch Wolfgang Niedecken ist auf seiner HP voll des Lobes. Wolfgang Ambros wird hier in einigen Kommentaren kritisiert - bedenkt bitte, dass er gesundheitlich erst auf dem Wege der Besserung ist, und ein Knurrkopf war er immer schon. Manfred Mann hat mal wieder eine neue Bandbesetzung - nicht einfach, da ein "Charisma" zu entwickeln. Seer war überzeugend - BAP einfach der Kracher - für alle, die den Sinn und Dialekt halbwegs verstehen. Schade, dass viele im mittleren (musikalisch ruhigeren Teil) gegangen sind - aber Uganda,Kongo,etc. mit grausamen Bürgerkriegen sind nun mal Teil unserer Welt und können nicht hart genug angeprangert werden. Zu einem Konzert von BAP gehören nun mal auch die kritischeren Töne. O.K., mit kölschem Dialekt nicht einfach zu verstehen. Danke ins Frankenland und schöne Grüsse aus dem Rheinland - ich komme gerne wieder!!!!

Kommentar von Uli | 22.08.2011

Hallo, das war eines der schönsten Festivals die ich besucht habe. Ich kann mich den komplimenten nur anschließen und freue mich schon auf das nächste Jahr. Die Organisation war einfach super, da hat alles gepasst :-)

Kommentar von Hartmut Endres | 22.08.2011

Super Open Air, tolle Location, Mega Verköstigung zum tolerablen Preis, Alle Bands in Spitzenform (auch wenn der Wolferl scho sehr alt geworden is, im Vergleich zum ein Eck älteren Wolfjang), super Entdeckung mit the Seer und BAP musikalisch wo sie immer waren: am Zenith.
Gerne wieder nächstes Jahr, das kann nur gut werden.
BLOSS: vielleicht eine bessere Beleuchtung am Parkplatz, hab mein Auto geschlagene 20 min gesucht, und war nicht der Einzige.
Ansonsten: Immer gerne wieder.

Kommentar von AM | 22.08.2011

Sehr schoenes Konzert in angenehmer Athmosphaere, auch fuer's leibliche Wohl war gesorgt - nur das mit den Tickets fuer die Dampferfahrt fand ich nicht so gut organisiert, haette man mal drauf hinweisen koennen am Eingang...

Kommentar von Hermine&Otto | 22.08.2011

Hallo und ein großes "Danke-schön" an alle,
die diese Veranstaltung geplant, organisiert und durchgeführt haben. Es war ein tolles "Lieder-am See" in einem herrlich landschaftlichen Ambiente - sogar der Wettergott hatte ein Einsehen.
Alles war super durchorganisiert und man hatte so gut wie keine Wartezeiten (nicht mal bei den Damentoiletten, die aussergewöhnlich sauber waren) - ein dickes großes Lob an alle Beteiligten.
Sonnige Grüße und gerne bis nächstes Jahr

Kommentar von Dagi | 22.08.2011

Ein herzliches Hallo,

dickes Lob an den Veranstalter
dickes Lob an die Security
dickes Lob an alle Anwesenden

absolut friedliche, freundliche, wohlwollende Veranstaltung in jede Richtung.

Ein Highlight waren die WC´s - bis spät in der Nacht noch alles sauber!!!!! Klasse - zu so ner Veranstaltung gerne wieder!!!!

Musikauswahl ?! ´Deswegen haben wir ja Karten gekauft :)

LG
Dagi

Kommentar von Detlef | 22.08.2011

Mit einem Wort: SUPER !!
Bands, Location und Verpflegung alles bestens.
Auch die nörgelnden Menschen auf Ihren Liegen um uns waren das Geld wert. Sozialsatiere live und in Farbe.

Großes Lob noch mal an die Veranstalter.

Kommentar von Christina | 21.08.2011

Wunderschönes Ambiente!
Ich habe mich in vergangene Zeiten zurückgesetzt gefühlt. Selten Musik unter freiem Himmel, in so entspannter Atmosphäre und mit solch schönem Ausblick genossen. Toll auch, dass man viel Platz zum Schlendern hatte, zum Essen gemütlich sitzen konnte und trotzdem noch etwas vom Geschehen auf der Bühne mitbekommen hat (wenn auch nur akustisch - mich hat dies nicht gestört) Mir hat die "Musikerzusammenstellung" sehr gut gefallen.
Essen und Trinken war lecker - es gab für so ziemlich jeden Geschmack etwas.
Sanitäranlagen waren bestens!
Und... der Weg vom Ort zum Campingplätzchen wurde mitbeleuchtet, mein Eindruck - es wurde an alles gedacht, aber nicht an Zuviel - ein herzliches Dankeschön auch an all die freundlichen Helfer in Uniform!
Weiterhin solch gutes Gelingen!

Kommentar von Deddy | 21.08.2011

Eine klasse Veranstaltung unterstützt mit Traumwetter. THE SEETHER absolut überzeugend. Wer an Wolfgang Ambross was negatives findet ( lustlos, grantig ) dem sei gesagt das war er schon immer, und deswegen mag man ihn .... für einige sogar das Highlight des Abends. Mannfred Mann war auch sehr gut ...... ABER: 2 1/2 Stunden Wolfgang Niedecken mit BAP ........ ein Traum !!!!!!!!!!! Klasse Stimme, super Deutschrock, und Texte mit Sinn. Das kam ganz überzeugend und ehrlich rüber. Ich freu mich auf hoffentlich ähnliche Gruppen im nächsten Jahr ....... ICH BIN DABEI !!!!!

Kommentar von stefan wahl | 21.08.2011

Halölle,
war ein rundum gelungenes Festival

Kommentar von Jürgen Klein | 21.08.2011

Sehr schöne Veranstaltung!

Selten ein so entspanntes Open Air erlebt, die Kombination von Strand und Live-Musik war einfach klasse. Sehr schöne Mischung des Bewirtungsangebots. wer meint, er hätte zu lange anstehen müssen, war wohl noch nicht oft bei derlei Veranstaltungen, wo Gross-Caterer ihre Kundschaft mit langen Warteschlangen und dürftiger Qualität zu Höchstpreisen "erfreuen". Komme gerne wieder!

Kommentar von Frank | 21.08.2011

tja was soll man sagen - coole Location

Bei einem Open Air Bootfahrt, Biergarten und tolles Wetter und dazu noch gute Musik hören - einfach tool. Lobenswert auch die Parkmöglichkeiten und dazu nach Ende der Veranstaltung ein super schnelles Wegkommen vom Parkplatz (5 Min.) - also gut organisiert und sehr familär gehalten.

Schlecht organisert waren die Angabend es Veranstalters was aufs Gelände mitgenommen werden durfte. Hier wäre ein Hinweis auf der Webseite sehr hilfreich gewesen. Zudem wurde hier mit unterschiedlichen Maßstäben agiert. Wenn schon keine Klappstühle, dann gilt das für alle, wenn schon keine Spiegelreflexkameras - dann gilt das für alle ( wobei es für mich unklar erscheint, das normale Digitalkamera erlaubt waren - die machen auch schon sehr gute Bilder). Kein Extrabereich an der Bühne für Rollstuhlfahrer.

Zu den Künstlern - gute Auswahl und auch mal was für das gehobene Alter. Wolfgang Ambros war leider sehr gelangweilt und brachte das auch so rüber - eigentlich war das mein Hauptgrund für das Konzert und wurde sehr enttäuscht. Damit hat sich für mich das Konzert in Erlangen erledigt und ich bin froh noch keine Karten gekauft zu haben.

Manfred Mann war spitze - der Beste Gig am Abend ( wobei ich nicht ein Fan von ihm bin) und bei BAP gibt es nach 30 Jahren nichts auszusetzten. Wolfgang Niedecken war schafft es über all die Jahre eine gleichbleibende Konzertqualität zu bieten und mit guten Musikern aufzuteten die Ihr Handwerk beherrschen.

Schade war die für meinen Geschmack wenigen Zuschauer.

Kommentar von Thomas Meier | 21.08.2011

Schade - hätter gerne Manfred Man und Ambros gesehen. An selben Wochenende und schon seit vielen Jahren ist eben auch das Alktmühlsee-Festival. Warum können derartige Großveranstaltungen nicht besser abgestimmt werden.

Kommentar von Wilma u. Hubert | 21.08.2011

Lieder am See war eine rundum gelungene Veranstaltung! Vor allem für den "deutschen Schnäppchenjäger", denn wo bekommt man vier berühmte Bands, eine Schifffahrt und kostenlos Übernachten für 40 Euro?
Sicherlich findet man immer etwas, was einen stört, aber man muß auch darüber wegsehen können und einfach so einen Tag genießen. Wir freuen uns auf`s nächste Jahr!!!

Kommentar von Christoph | 21.08.2011

Tolles Fest - super Organisation (Lob an den Veranstalter!!!) besonders auch hervorzuheben die sanitären Einrichtungen - auch um 23 Uhr noch saubere Klos inkl. Papier! Ambros und BAP waren klasse, Manfred Mann hat uns nicht überzeugt. Alles andere auch die Auswahl am Essen klug gewählt, da war für jeden was dabei und wenn man mal ein paar Minuten warten muss, kein Problem. Und der besondere Gag - baden möglich, bei dem Wetter gestern ein Traum!
Vielen Dank und gerne nächstes Jahr wieder.

Kommentar von Steve | 21.08.2011

Hallo zusammen,
freute mich sehr auf das Konzert - war aber dann doch etwas enttäuscht. Während "The Seer" gut gefiel war die Leistung von den beiden folgenden Bands (Ambros und Manfred Mann) doch etwas dürftig - hab beide schon öfter und durchwegs besser gesehen. Man kommt halt in die Jahre..... Vor allem der neue Sänger von Manfred Mann´s Earthband konnte mich nicht überzeugen. Dafür war BAP dann wirklich nicht schlecht und rockte das Publikum.
Die Veranstaltung im letzten Jahr gefiel deutlich beser, vor allem der Aufbau und die Organisation. Warum wurde der "Biergarten" so gestellt, dass die Bühne kaum zu sehen war? Auch die Schirme im Bereich der Biertische waren etwas rar, die Spalter Brauerei muss doch mehr davon haben - wird schließlich schon seit Jahren von mir gesponsert ;) Ebenfalls war die Versorgung mit Essen etwas dürftig, die Schlangen waren ja extrem lang.
Fazit: Ein toller Platz für Konzerte der noch etwas besser genutzt werden könnte, Musik und Bands sind Geschmacksache - bin im nächsten Jahr wieder dabei...

Kommentar von Gilla | 21.08.2011

Es war einfach eine absolut tolle und geniale Veranstaltung ohne ein "wenn" und "aber" . Wir haben es sehr genossen und sind ganz sicher wieder dabei. Weiter so !

Kommentar von Maria | 21.08.2011

Es war einfach toll. Und wegen der Schiffahrt: ich habe beim Eintreten die leute an der Kasse gefragt! Und so bekam ich meine Karten. Alles war einfach super. Danke für den wirklich tollen Tag.

Kommentar von Brigitte | 20.08.2011

Hallo,
ich fang mal Positiv an.
Super Wetter! Super Badespaß! Sanitäranlagen, Auswahl der Gruppen
Super!! Vor allem The Seers haben als Einstiegsband tolle
Stimmung unter die Leute gebracht.
Aber nun kommt , wie bereits auf dieser hiesigen Home-Page
angekündigte Clou!!! Die MS Brombachsee.
Angeblich sollte die ja außerhalb des Festivalgeländes anlegen, die Fahrt
mit dem Festivalticket kostenlos sein. (Wie auf der Homepage gelesen
und im Laufe des Festivals von einem Security bestätigt.)
Angelegt hat sie innerhalb des Festivalgeländes und für die Fahrt hätte man zusätzlich noch einen Bon (erhältlich an der Kasse) vorweisen müssen.
Natürlich waren diese Bon`s für beide Fahrten bereits vergriffen.
Auf mein Nachfragen beim Personal bekam ich zur Antwort:" Wenn man mit
dem Dampfer fahren will, dann hätte man schließlich auch noch was dafür tun sollen" Ja was denn? Ein Gedicht aufsagen, drei Mal den Berg zum Parkplatz hochlaufen und zurück.
Frage an Alle, was habt ihr denn gemacht, die ihr mitfahren dürftet??
Für mich war der Abend dann gelaufen.

Kommentar von Susanne | 20.08.2011

Schade wenn einem versprochen wird, Alles zur Zufriedenheit der Gäste zu tun und man dann mit Bandscheibenvorfall seinen kleinen Klappstuhl abgeben muss, man vor die Bühne kommt und Decke an Decke liegt und 2 Hocker vor einem stehen, echt super!! Der Veranstalter gehört in die Tonne getreten, einfach unverschämt